Erfolge
Jennifer Gleirscher, -10 kg

MEIN SCHÖNSTES ERLEBNIS MIT/DURCH weight friends?

Ich konnte endlich wieder meine absolute Lieblingshose anziehen. Sie sitzt wieder perfekt.


MEIN LIEBLINGSREZEPT

Schwierig – es gibt so viele tolle Rezepte aber meine Favoriten sind: Indischer Reissalat, Tiroler Graukassuppe und Vanille Zauberkuchen.


Jennifer Gleirscher

aus Neustift im Stubaital

Bei meiner Größe kratzte ich an der Obergrenze meines Normalgewichts. Ich wusste, dass ich etwas ändern musste.

-10 kg

„Hätte ich doch schon früher begonnen!“

Eigentlich hatte ich nie Probleme mit meinem Gewicht. Ganz im Gegenteil, ich konnte ziemlich viel Essen, ohne dick zu werden. Doch leider hat sich das in den letzten 2-3 Jahren geändert und so schlichen sich langsam gesamt 10 Kilogramm mehr auf die Waage. 

Auch zu dem Zeitpunkt, wo ich mit weight friends begonnen habe, war ich weder richtig dick noch übergewichtig. Bei meiner Größe kratzte ich jedoch an der Obergrenze meines Normalgewichts. Nichts desto trotz, ich fühlte mich in meinem Körper nicht mehr wohl und ich wusste, dass ich etwas ändern musste. Ich wollte nicht mehr jeden Morgen grübelnd vor dem Kleiderschrank stehen und ewig überlegen, was ich anziehen soll, da alles kniff und spannte. 

Ich kannte das Konzept von weight friends überhaupt nicht. Jemand aus meinem Bekanntenkreis hat damit aber so gut abgenommen und von dem Programm geschwärmt, dass ich mich überwindet habe und meine Trainerin direkt per Instagram kontaktiert habe, um nachzufragen wie das ganze ablaufen würde. Von meiner Trainerin Brunner Hanna wurde ich freundlich aufgenommen und wir fanden nur wenige Tage später einen Termin zur Programmerklärung. Sofort wurde mir klar, dass ich das Programm versuchen möchte. So startete ich also hochmotiviert mit dem  Programm in die erste Woche und ich konnte kaum glauben, wie viel Erfolg ich auf der Waage hatte. 

Zu Beginn schien mir das Ganze etwas kompliziert und ich hatte etwas Sorge, dass ich zukünftig auf Pizza, Nudeln oder andere Gerichte die ich eben liebe, verzichten muss. Diese Sorge hat mir meine Trainerin aber sofort genommen, als sie von ihrer eigenen Erfahrung erzählte. Natürlich brauchte es Zeit und man muss sich mit dem Thema beschäftigen. Nur so, kann man alte Gewohnheiten ersetzen. Ich habe ein ganz anderes Bild von vielen Lebensmitteln bekommen und außerdem durfte ich sehr viel neues zum Thema Ernährung lernen. Gutes Essen ist nicht unbedingt fettig und süß. Mit weight friends bekam ich einfach ein Gefühl dafür. Nicht nur die gesunde Ernährung, sondern auch die Bewegung hat mir mit jedem Kilo, den ich weniger hatte, mehr Spaß gemacht. Meine Trainerin meinte, die Bewegung sollte wie ein Termin in meinem Alltag festgelegt werden und so konnte ich auch meinen inneren Schweinehund überwinden.

zur Übersicht